Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

von PraxisWebsolutions Nadin Friese, Sandstraße 116, 09114 Chemnitz

I Geltungsbereich

  1. Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) in Ergänzung der gesetzlichen Bestimmungen sind Bestandteil aller Verträge mit PraxisWebsolutions Nadin Friese (nachfolgend „PraxisWebsolutions“ genannt) und aller daraus folgenden Dienstleistungen. Änderungen und zusätzliche Vereinbarungen haben schriftlich zu erfolgen. Zusätzliche mündliche Absprachen bestehen nicht.
  2. Diese Geschäftsbedingungen gelten in der jeweils aktuellen Fassung auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Kunden. Die jeweils aktuelle Fassung der Geschäftsbedingungen kann dem Kunden auf Anfrage jederzeit zugesendet werden.

II. Angebot, Vertragsschluss, Kündigung

  1. Der jeweilige Vertrag kommt zustande durch Angebotsbestätigung des Kunden oder durch Auftragsbestätigung von PraxisWebsolutions.
  2. Eine bestimmte Form (z.B. Schriftform) ist nicht erforderlich.
  3. Vom Zeitpunkt der konkreten Angebotsabgabe hält sich PraxisWebsolutions zwei Wochen lang gebunden.
  4. Im Falle einer Kündigung oder eines Rücktritts vom Vertrag seitens des Kunden bleibt dieser verpflichtet, die von PraxisWebsolutions bis dahin geleisteten Stunden entsprechend des Anteils der dafür anfallenden Vergütung zu honorieren.

III. Pflichten des Auftraggebers

  1. Der Kunde stellt PraxisWebsolutions alle Inhalte (Texte sowie Bilder – soweit nicht anders schriftlich festgehalten) zur Verfügung, die für die Entwicklung der Webseite verwendet werden sollen. Die rechtzeitige Bereitstellung der Daten ist Grundlage für die Erfüllung dieses Vertrags.
  2. Die benötigten Daten werden in elektronischer Form bereitgestellt.
  3. Realisiert der Kunde, dass Anforderungen oder Inhalte nicht rechtzeitig genug geliefert werden können oder fehlerhaft sind, hat er dies PraxisWebsolutions unverzüglich mitzuteilen.
  4. Die Überprüfng der gelieferten Inhalte auf Rechtsverstöße erfolgt durch den Kunden. PraxisWebsolutions ist hierzu nicht verpflichtet.
  5. Ebenso ist der Kunde verantwortlich dafür, dass alle Inhalte nicht gegen Rechte Dritter verstoßen. Sobald Ansprüche Dritter gegen PraxisWebsolutions hinsichtlich der gelieferten Inhalte erteilt werden, wird der Kunde PraxisWebsolutions davon vollumfänglich freistellen und die Kosten dafür übernehmen.

IV. Abnahme

  1. Nach Fertigstellung der Webseite und Bereitstellung durch PraxisWebsolutions an den Kunden wird der Kunde die Umsetzung innerhalb von 2 Wochen abnehmen. Diese wird zunächst in einer Testumgebung laufen.
  2. Sollten Mängel an der Webseite festgestellt werden, wird PraxisWebsolutions diese schnellstmöglich beheben.
  3. Die Umsetzung gilt als ohne Vorbehalt abgenommen, wenn die Mängel erfolgreiche beseitigt wurden. Sollte der Kunde danach weitere Mängel entdecken, werden diese separat in Rechnung gestellt.
  4. Ebenso gilt die Umsetzung als abgenommen, wenn der Kunde PraxisWebsolutions mit der endgültigen Live-Stellung beauftragt. Das bedeutet, die Webseite läuft nicht mehr in der Testumgebung sondern unter der dafür vorgesehenen Webadresse des Kunden im Internet.

V. Termineinhaltungen

  1. Verzögerungen der Fertigstellung der Umsetzung aufgrund von Umständen im Verantwortungsbereich des Kunden (z.B. verspätete Lieferung der Inhalte) und/oder höherer Gewalt (z. B. Brand, Krieg, Streik, Störungen von Telekommunikation) hat PraxisWebsolutions nicht zu vertreten.
  2. In diesem Fall wird eine Aufschiebung der Fertigstellung um die Dauer der Verzögerung gewährt.

VI. Zahlungsbedingungen / Preisangaben

  1. Kostenvoranschläge durch PraxisWebsolutions sind unverbindlich, sofern es sich nicht ausdrücklich um verbindliche Angebote handelt.
  2. Die angegebenen Preise verstehen sich immer netto zzgl. 19% gesetzlicher Mehrwertsteuer.
  3. Die Rechnungsstellung erfolgt automatisch nach der Endabnahme.
  4. Zusätzlich zu den auf unserer Webseite genannten Festpreisen der Varianten PraxisWebsolutions-S und PraxisWebsolutions-M gibt es die zusätzliche Vergütung nach Zeitaufwand bei der Variante PraxisWebsolutions-L sowie ggf. Reise- und Fahrtkosten. Alle Kosten werden in Angeboten bzw. Rechnungen ausführlich geschrieben.

VII. Zahlungsmodalitäten

  1. Soweit nicht anders vereinbart, sind Rechnungen bis spätestens 14 Tage nach Erhalt per Banküberweisung zu bezahlen.
  2. Eine Zurückbehaltung seitens des Kunden ist ausgeschlossen.
  3. Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, ist PraxisWebsolutions berechtigt, gesetzliche Verzugszinsen zu berechnen.

VIII. Haftung

  1. PraxisWebsolutions haftet für entstandene Schäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
  2. PraxisWebsolutions haftet nicht für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten oder Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betreffen. Im Falle der leicht fahrläs­sigen Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.
  3. In jedem Fall ist die Haftung auf die Höhe der Vergütung aus diesem Vertrag beschränkt.

IX. Externe Dienste

Sofern externe Dienste für die Webseite genutzt werden (GoogleMaps, GoogleAnalytics, etc.) gelten uneingeschränkt die Nutzungsrechte der externen Dienstleister.

X. Datenschutz

  1. Der Kunde erklärt sich insoweit mit der Erfassung, Speicherung und Verarbeitung seiner persönlichen Daten einverstanden, als dies für die Durchführung dieses Vertrags erforderlich ist. Dies gilt auch für die Abrechnung der Vergütung.
  2. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
  3. Die Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte ist nur dann zulässig, wenn und soweit dies zur Erfüllung des Vertragszweckes zwingend erforderlich ist – z.B. bei der Anmeldung von Domains.

XI Schlussbestimmungen

  1. Wenn nicht ausdrücklich vereinbart, dass die Nennung als Referenz nicht gewünscht ist, behält sich PraxisWebsolutions vor, die für den Kunden erbrachte Leistung mit Nennung des Namens sowie der Internetadresse als Referenz auf der Webseite oder in anderen Medien anzugeben.
  2. Erfüllungsort ist die Niederlassung von PraxisWebsolutions.
  3. Der Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

XII. Salvatorische Klausel

Sollte eine Klausel dieser Bedingungen unwirksam sein, berührt das die Gültigkeit der anderen Klauseln nicht. Ist eine Klausel dieser Bedingungen nur in einem Teil unwirksam, so behält der andere Teil seine Gültigkeit. Die Parteien sind gehalten, eine unwirksame Klausel durch eine wirksame Ersatzbestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Vertragsbedingung möglichst nahe kommt.

nach oben
Diese Webseite verwendet Cookies...
...zur Unterstützung technischer Funktionen, die für die Nutzung der Website notwendig sind. Außerdem werden Cookies zu Analyse-Zwecken eingesetzt. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren” erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Essenziell
  • Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind erforderlich für die einwandfreie Funktion der Website.

  • Statistiken
  • Statistik Cookies erfassen anonym Informationen, die zu verstehen helfen, wie Besucher die Website nutzen.